K
Heilpraktikerin
Gisela Bentz-Gargadennec
NATURHEILPRAXIS
Am Mannheimer Tor 13
64653 Lorsch
Fon + Fax: 0 62 51 - 58 73 06
Termine nach Vereinbarung

Die medizinische Hypnose

Was ist die medizinische Hypnose?


Die Hypnose ist eine sehr alte Behandlungsform, der oft etwas Mystisches und Geheimnisvolles anhaftet.  Heute ist die Hypnose jedoch sehr gut erforscht  und wird zunehmend zur unterstützenden  Behandlung von körperlichen und psychosomatischen Erkrankungen eingesetzt.


Ursprung/Herkunft


Alle Urvölker benutzten Trancezustände, um Heilrituale einzuleiten. Die Hypnose wurde schon früh zur Heilung von Krankheiten und zur Linderung  von  Schmerzen eingesetzt,  lange bevor die modernen Medikamente entwickelt wurden. Belegt ist, dass sich in der hypnotischen Trance  Blutdruck und Herzfrequenz verlangsamen, die Muskelspannung und der Stresshormonspiegel abnehmen. Sogar in Blutbild und Hirnscans lassen sich deutliche Veränderungen beobachten.


Wie wird die Hypnose praktiziert?


Nach  einem Vortest  zur Feststellung der Hypnosefähigkeit werden Sie  Sie mit Hilfe  von  entspannungsfördernden Suggestionen in eine leichte bis mittlere Trance, ähnlich dem Zustand kurz vor dem Einschlafen oder nach dem Aufwachen, versetzt.


Durch gelenkte Aufmerksamkeit lassen Sie angenehme, innere Bilder entstehen. Das Unterbewusstsein  ist somit aufnahmefähig für gesundheitsfördernde Suggestionen.


Danach beginnt die Prozessarbeit, bei der sowohl rückschauend nach inneren Kraftquellen forschend als  auch vorwärtsschauend, lösungsorientiert  gearbeitet wird. Sie sind während der ganzen Sitzung ansprechbar  und  können das Geschehen  miterleben. Ihre Mitarbeit und Kreativität sind in hohem Maße erwünscht. Der Therapeut ist sozusagen der Begleiter bei der Lösung  eines Problems und/oder des Heilungsprozesses.


Nach Abschluss der Sitzung wird die Hypnose ausgeleitet, bis Sie wieder vollkommen  wach sind.


Wann  setzt  man  die Hypnose ein?

 

  • Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion
  • Ängsten und Panikattacken,
  • Schlafstörungen
  • Ohrgeräuschen
  • Migräne
  • Bluthochdruck
  • chronischen  Schmerzen
  • Reizmagen, Reizdarm,
  • Allergien
  • kindlichen  Störungen  wie  z.B. Schulängsten, Bettnässen, Nägelkauen, Tics, Warzen, Hyperaktivität
  • Rückführungen bis in die vorgeburtliche Phase (Mutterleib)
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden. Für weitere Informationen (z.B. wie Sie Cookies deaktivieren können), lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
Einverstanden